Der Bibliotheksverband schweigt an der falschen Stelle

Das Bundesministerium des Innern (BMI) hat auf Initiative der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) den Vertrieb der von Bettina Zurstrassen (Universität Bielefeld) wissenschaftlich verantworteten Sammelpublikation „Ökonomie und Gesellschaft“, erschienen in der bpb-Schriftenreihe „Themen und Materialien“, (vorläufig) untersagt. Quelle: Vorstand der Deutschen Gesellschaft für Soziologie … hier gibts den Rest vom Text…

Das ist Netzpolitik!

Konferenz „Fight for your digital right“ zum 11. Geburtstag von netzpolitik.org Nachdem im Sommer gegen die beiden Blogger und Betreiber der Seite netzpolitik.org Markus Beckedahl und Andre Meister wegen angeblichen Landesverrats ermittelt wurde, war nicht klar ob die Netzpolitik-Konferenz überhaupt stattfinden würde. @netzpolitik: „Staatlich geprüfte Landesverräter im Anfangsverdacht“ #11np — … hier gibts den Rest vom Text…

Trauriges aus der Bibliothekswelt

Sich beim Sonntagsfrühstück ungelesenen, dafür aber in Massen vorhandenen, offenen Tabs im Browser zu widmen kann einem schon mal den Appetit verderben. An diesem Sonntag ist das gleich zwei verschiedenen Artikeln bzw. einem Artikel in der RP ONLINE und einem Beitrag bei Deutschlandradio Kultur gelungen. Dänemark – Büchereien als Wohnzimmer … hier gibts den Rest vom Text…

Bibliotheksbesuch in Dänemark – ein touristischer Bericht mit bibliothekarischen Gedanken – Teil 1

Knapp 2900km Auto fahren, knapp 170km laufen und ein Dutzend Städte angucken, so kann ein ganz normaler Dänemarkurlaub aussehen. Fahren zwei Bibliothekswesen zusammen dort hin, kommen dann doch irgendwie ein Dutzend Bibliotheksbesuche dazu, die ich in eine Google Maps Karte übertragen habe. Auf diesem Weg sind die Direktlinks zu den … hier gibts den Rest vom Text…

Völlig richtige Entscheidung – zur MV des BIB in Nürnberg

Ich habe mich direkt vor der Mitgliederversammlung des Berufsverbandes Information Bibliothek e.V. gefragt, ob mein Austritt die richtige Entscheidung ist. Die Zahl der Argumente für einen Austritt ist und war überwältigend und trotzdem halte ich einen starken Personalverband für essenziell. Nach der über vier Stunden andauernden Versammlung ist aber jeder … hier gibts den Rest vom Text…