Kurz: Warum ich in meiner Bibliothek eigentlich nicht gebraucht werde

Oder auch: Eindrücke aus einer anderen Welt. Eine Öffentliche Bibliothek – der Auskunftsplatz – mein täglich Reich oder auch Brot – mal mehr und mal weniger – anmeldewilligen Besucherinnen und Besuchern in kurzen Worten die Benutzungsordnung erläutern und dann Personalausweise abtippen (in bibliothekarischen Worten: Anmeldung) – Computerarbeitsplätze freischalten – nebenbei … hier gibts den Rest vom Text…

braun, braun, braun ist alles, was ich hab‘

Vor knapp einer Woche verfasste Edlef Stabenau einen kurzen Hinweis beim netbib Weblog, der mal wieder auf das Bibliothekssterben aufmerksam machte, insbesondere auf einen Artikel aus Mecklenburg-Vorpommern. Ungefähr einen Monat früher hatte ich bei der ZEIT einen Artikel gelesen („Bullerbü in braun“), der mir nun wieder bewusst wurde. Wenn man … hier gibts den Rest vom Text…

Bestandsaufbau mit Profil – was kann man aus der Diskussion um Sarrazin lernen?

In der Nachschau der Überlegungen zu Thilo Sarrazin ist mir beim durch die Gegend googeln ein Kommentar aufgefallen, der mich gleich wieder reizt noch einen Punkt nachzulegen. Der allseits angesehene Direktor der Stadtbibliothek Duisburg, Dr. Jan-Pieter Barbian schrieb in einer Diskussion auf dem netbib weblog (zum Thema Sarrazin in Bibliotheken) … hier gibts den Rest vom Text…